Die Toskana und ich ...

wir sind schon gute Freunde, deshalb habe ich diese auch schon mehrmals besucht. Natürlich war ich auch bei vergangenen Besuchen vorbereitet, aber letztendlich nicht wirklich ;-)

Bei meiner jetzigen Planung merke ich erst, was ich alles versäumt habe. Umso schöner, dass ich bei meinem diesjährigen Road-Trip einiges nachholen werde.

 

Toskana? Woran denkt man als erstes, wenn man den Begriff hört? Florenz? Pisa? Zypressen? Alleen? Wein?

 

Florenz wird es dieses Jahr nicht. Pisa nur, wenn es auf der Fahrt zur Unterkunft passt - sind die Straßen zu voll, fällt Pisa raus. Zypressen und Alleen? Ich hoffe Zypressen werden es und zwar wahlweise im Morgen- oder Abendlicht, wenn nötig auch am Tag.

 

Und sonst?

 

Es wird ausgiebig das Chianti, Val d'Orcia und die Crete Senesi - Landschaft, Landschaft, Landschaft.

Aber auch San Gimignano, Siena, Volterra, Pienza, Arezzo und Cortona - die beiden letzteren Orte wegen den Filmen "Das Leben ist schön" und "Unter der Sonne der Toskana".

 

Und dann geht es für eine Woche in die südliche Toskana - eher unbekannt, wenn man die Fotocommunities besucht: Pitigliano, Lago de Bolsena, Grosseto, der NP Maremma usw.  - für mich absolutes Neuland, aber mit vielen tollen Locations, die ich besuchen möchte.

 

Wie immer steigt die Vorfreude, umso mehr ich mich mit meinen Zielen beschäftige: Toskana - ich komme!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0