Die Ferien haben begonnen ...

Wobei mich Ursula auf Facebook darauf hingewiesen hat, dass es bei uns Lehrkräften ja eigentlich "unterrichtsfreie Zeit" heißt. Recht hat sie, wobei Feiren sich einfach netter anhören und unterrichtsfreie Zeit ja so etwas wie Ferien ist. Keine unerträglichen Dezibel am Vormittag und ich kann "ausschlafen" - ist mir bisher zwar noch nicht gelungen, aber ich arbeite daran.

 

Gestern und heute war ich in der Schule und habe unseren neuen Stundenplan gebastelt - leider gilt dieser nur bis November, dann bastel ich neu, weil M. seine Prüfung macht und dann vollständiges Mitglied unseres Kollegiums wird. Ich freue mich riesig für ihn und natürlich auch für mich, denn wir werden parallel arbeiten. Allerdings bedeutet dies auch, dass ich im November den Rollenwechsel von Mentorin zur Kollegin schaffen muss ;-), aber dies ist mir ja schon bei anderen gelungen.

 

Ich freue mich sehr, dass unser Kollegium so jung wird - denn schon A. ist eine absolute Bereicherung für uns und auch speziell für mich - ich habe eine neue Freundin gewonnen!

 

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich das Klassenzimmer für meine neue Klasse einrichten, den Fortschritt kann man dann hier verfolgen.

 

Ach und meine Reise nach Italien, die musste ich leider stornieren. Bibi, unser Hund, ist mittlerweile 19 Jahre alt und lebt seit letztem Herbst mit einer gebrochenen Hüfte, die man nicht mehr operieren kann (Knochenkrebs) - aber er lebt! :-)

Er frisst, er trinkt, er geht in den Garten, er liebt es gestreichelt zu werden aber er braucht eben auch besondere Betreuuung. So frisst er nur noch, was er liebt, derzeit z.B. Nudeln in Käse-Sahne-Schinken-Soße oder Hähnchenschnitzel und natürlich koche ich ihm dies immer frisch. Manchmal möchte/muss er nachts raus, manchmal muss er gebadet werden ... Alleine ist dies kaum zu bewältigen und ich möchte/kann Peter damit nicht drei Wochen allein lassen. Zudem würde ich es mir selbst nie verzeihen, wenn Biszu dann sterben würde, wenn ich das Dolce Vita teste. Italien läuft mir nicht weg, die letzten Wochen und Monate mit unserem Hund sind unwiederbringlich.

 

Apropos Stornierung - ich muss booking.com mal ausgiebig loben. Bei einer Unterkunft (von dreien) habe ich den Stornierungszeitpunkt deutlich überschritten - Kosten von 630 € standen an. Ok, mein Fehler - muss ich wohl damit leben. Kurz darauf kam eine Nachricht von booking.com, dass ich doch schreiben sollte, weshalb ich storniere. Dies habe ich ehrlich beantwortet und kurz danach kam die Nachricht, dass die Unterkunft meine Stornierung ohne Kosten akzeptiert. Toll!!!! Vielen Dank an die Unterkunft und an booking.com - ganz toller Service!

 

Aber Ferien oder "unterrichtsfreie Zeit" sind ja auch dazu da, etwas zu erleben: Ich werde den Flixbus nach Brügge besteigen, ich werde den Hessenpark und den Opel-Zoo besuchen, ich werde Hundertwasser-Locations in Hessen besuchen und fotografisch festhalten und ich werde endlich nach Quedlinburg fahren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0